FRIEDENSAKTIONEN 2022

Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel!

(Mahatma Ghandi)

26.03.2022 - 3. Berliner Jemen-Konferenz: Zeit für Frieden!

26.03.2022 - Berlin: 3. Berliner Jemen-Konferenz: Zeit für Frieden!
www.krieg-im-jemen.de/berliner-jemenkonferenz-2022

19.03.2022 - Berlin: Kundgebung vor der Botschaft Saudi Arabiens

Das Innenministerium in Saudi-Arabien gab am Samstag die Hinrichtung von 81 Personen bekannt. Die Beschuldigten seien wegen unterschiedlicher Verbrechen zum Tode verurteilt worden, darunter die Mitgliedschaft bei Terrororganisationen, Mord, bewaffneter Raub und Waffenschmuggel. Einige der Hingerichteten waren auch wegen "Störung des sozialen Gefüges und des nationalen Zusammenhalts" oder "Teilnahme an und Anstiftung zu Sitzstreiks und Protesten" schuldig gesprochen worden – also wegen Handlungen, die durch die Rechte auf freie Meinungsäußerung, friedliche Versammlung und Vereinigung geschützt sind. 

18.03.2022 - Berlin: Kundgebungen für Frieden, Freiheit und Demokratie

DEN KRIEG STOPPEN! VERHANDELN! JETZT! & Grundgesetzschutz: Kundgebung für Frieden, Grundrechte und freie Impfentscheidung auf Basis des Völkerrechtes (mehr auf Freie Presse News)

28.01.2022 - Berlin: Jemeniten protestieren vor der Botschaft der VAE

28.01.2022 – Berlin, Jemenitische Diaspora vor der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate

Wegen der anhaltenden Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord durch die Saudi/Emirati-Kriegskoalition zeigen Jemeniten Gesicht für die Freiheit des jemenitischen Volkes zum ersten Mal vor der Emirati-Botschaft in Berlin.

 

Seit 26. März 2015 führen Saudi Arabien und die VAE mit ihren weltweit angeheuerten Söldnern inkl. IS-/Al-Qaida- und AQAP-Terroristen einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen das jemenitische Volk mit Unterstützung, der US/NATO- und EU-Regierungen. So wird durch die Regierung Deutschlands der völkerrechtswidrige Einsatz deutscher Streitkräfte im Irak wegen dem angeblichen „Krieg gegen den Terror“ verlängert, im Jemen jedoch stehen die Bundesregierungen Deutschlands jedoch fest an der Seite den 09/11-Islamischer-Staat-Finanzierern Saudi Arabien und eine Expräsidenten Hadi, der gemeinsam mit IS-Terroristen sein eigenes Volk abschlachten lässt.

 

Freunde des Jemen, Menschenrechtsaktivisten und Friedensorganisationen aus ganz Deutschland verurteilen gemeinsam an diesem selbigen Freitag, den Genozid am jemenitischen Volk und die Beteiligung, Beihilfe und Unterstützung der US/NATO- und EU-Regierungen des Saudi/Emirati-Krieges gegen den Jemen und fortwährende Verbrechen an der jemenitischen Zivilbevölkerung.

(Dauer: 50:08)