WANDERAUSSTELLUNG - JEMEN 2018

Stop the WAR in Yemen - Mobile Wanderausstellung

1. Mobile Wanderausstellung der Friedensinitiative Stop the WAR in Yemen über den Krieg im Jemen, mit seinen Folgen, Hintergründen und Akteuren.  

Stop the WAR in Yemen hat sich die Aufgabe gestellt, Abgeordnete von Parteien und die Menschen in Deutschland über den völkerrechtswidrigen Krieg - den Saudi Arabien und dessen Kriegskoalition seit 26. März 2015 gegen den Jemen führt, zu informieren, aufzuklären und verstärkt in die Öffentlichkeit zu bringen. Saudi Arabien mit seiner Kriegskoalition und die Beihilfe zum Völkermord im Jemen durch die NATO/EU-Mächte USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland etc., müssen sofort gestoppt werden!

 

Abmessung und Inhalt: (Stand 31.12.2018)

  • Breite 6 bzw. 10 Meter / Höhe 2,40 m / Tiefe 1 m
  • 29 Informationsobjekte Vorder- und Rückseite 
  • für innen- und außen geeignet

Die Wanderausstellung kann je nach Umfeld mit folgenden Inhalten ergänzt werden:

  • Vortrag (Dauer bis zu 2 Std.)
  • Buchlesung (Dr. Daniele Ganser, Illegale Kriege, Kapitel 16 - Der illegale Krieg gegen Jemen 2015, S. 274 ff)
  • Filmvorführungen (Norbert Fleischer, Ramstein - das letzte Gefecht oder Sonja Kennebeck, National Bird)
  • Podiumsdiskussion mit anschließenden Gästefragen

Impressionen & Schautafeln - Wanderausstellung "Krieg im Jemen 2018"

Ab 26. März 2019 ging der völkerrechtswidrige Krieg - angeführt von Bin Salmann - dem Kronprinzen von Saudi Arabien, mit Unterstützung fast sämtlicher westlicher Industrie- und NATO-Mächte, in sein fünftes Jahr.  Die Friedensinitiative Stop the WAR in Yemen - gegründet im Februar 2017 in Königs Wusterhausen (Land Brandenburg), rief zum 23. März 2019 alle Jemeniten*innen die in Deutschland leben, Friedensaktivisten und -initiativen, Kulturverbände bzw. alle friedliebenden Menschen auf, in Berlin gemeinsam laut und friedlich ihre Stimmen gegen den Krieg im Jemen zu erheben.





Schaubilder - Januar bis Dezember 2018